Chronik2018-11-06T08:10:02+00:00

Chronik

Holz in den Genen: Tischler seit Generationen

Die Liebe zum Tischlerhandwerk liegt bei Andreas Putz sozusagen auf der Hand. Schon viele Generationen zuvor wurde es in der Familie Putz gelebt und ist seither ungebrochen.

Denn die Liebe zum Arbeiten mit Holz hat sich fortgesetzt: Vater und Bruder von Andreas Putz sind ebenfalls Tischler.

Holz in den Genen: Tischler seit Generationen

Die Liebe zum Tischlerhandwerk liegt bei Andreas Putz sozusagen auf der Hand. Schon viele Generationen zuvor wurde es in der Familie Putz gelebt und ist seither ungebrochen.

Denn die Liebe zum Arbeiten mit Holz hat sich fortgesetzt: Vater und Bruder von Andreas Putz sind ebenfalls Tischler.

Die alte Hobelbank im Besprechungsraum: Tradition hat hier ihren Platz

Aufzeichnungen und historische Hinweise zur Tischlerei Putz reichen sogar bis ins frühe 19.Jahrhundert zurück. Es existieren beispielsweise Werkzeuge aus dem Jahr 1846.

Auch die alte Hobelbank, die Andreas Putz mit einer stabilen Glasplatte zum stylischen Besprechungstisch für Kundenbesuche umfunktioniert hat, zeugt von der Liebe zum Holz seit Generationen: Bei Großvater Andreas Putz war diese Hobelbank bereits um 1940 im Einatz.